Programm-Filter

    • konzert
    • 20.00 Uhr
    • Fjord
    Sean Carney (USA)

    Sean Carney (USA)

    Bluus Club präsentiert

    „This is real Blues“ schreibt das Rootstime Magazine über die Sean Carney Band, die in den letzten Jahren mit zahlreichen Preisen überhäuft wurde: So gewann sie neben dem Albert King Award und dem International Blues Challenge Award auch die Auszeichnung zur besten Band in Columbus. Der 36-jährige Sean Carney aus Columbus, Ohio und seine hervorragenden Band lassen sich kaum in eine Bluesrichtung einordnen. Swamp, Westcoast, Texas- und Chicago-Blues


    • konzert
    • 20.30 Uhr
    • Fjord
    Emilia Anastazja

    Emilia Anastazja

    Soul, Jazz, R'n'B, Electronica

    Mit der Sängerin Emilia Anastazja und dem Pianisten und Komponisten Eliyah Reichen haben sich zwei Musiker gefunden die den kompromisslosen und ehrlichen Sound lieben und die das Feeling und der ähnliche Musikgeschmack verbindet. Soul, Jazz und R'n'B, Grooves und Beats prägen ihre Musik. Im Sommer 2013 beschliessen sie zusammen Emilias Stücke zu arrangieren. Es entstehen sensible, subtile und berührende Songs. Ehrlich, feinfühlig und gleichzeitig treibend. Das erste Ergebnis ist die 2014 veröffentlichte EP «The One». Soeben haben Sie Ihr Debütalbum in Berlin aufgenommen und der Release ist Anfang 2015 geplant.


    • konzert
    • 20.30 Uhr
    • Halle
    Naturally 7 (USA)

    Naturally 7 (USA)

    Exklusive Clubshow in der D-Schweiz

    Seit Herbst 2007 ist nichts mehr wie es war. Vom kleinen, jedoch feinen Erfolg wurden Naturally 7 auf die Bühne des großen Ruhmes katapultiert und sind zwischenzeitlich vor mehr als zwei Millionen Menschen aufgetreten. Als Gäste auf der Welttournee des international renommierten Sängers Michael Bublé, wurde die Band in Europa, Kanada, Australien und den USA begeistert gefeiert! Mit ihrer unglaublichen Fähigkeit Instrumente täuschend echt zu imitieren, erobern Naturally 7, die erste Vocal Play Band überhaupt, die Herzen der Fans weltweit.



    • konzert
    • 21.30 Uhr
    • Fjord
    KontextClay

    KontextClay

    Erfrischender Rap mit Band

    Eine musikalische Verbindung, im Zusammenhang mit Veränderung und Weiterentwicklung, oder einfach - KontextClay. Fünf Instrumentalisten bilden das Fundament für die vielschichtigen Textpassagen von Clay. Der Rapper war bis zum jetzigen Zeitpunkt hauptsächlich mit DJ Jedy unterwegs, machte dazwischen aber auch mit diversen anderen Projekten auf sich aufmerksam (Stonefloor, Loufonq, Rotosphere, Clay&Bonus). Nun folgt ein nächster, wegweisender Schritt und dennoch kein überraschender, so standen die einzelnen Protagonisten schon in der Vergangenheit vermehrt zusammen auf der Bühne. KontextClay hat sich sozusagen über die Jahre geformt.




    • konzert
    • 21.00 Uhr
    • Halle
    Twin Shadow (US)

    Twin Shadow (US)

    Inox live präsentiert

    Geboren in der Dominikanischen Republik, aufgewachsen in Florida und versehen mit einem musikalischen Hintergrund, der seinesgleichen sucht. George Lewis Jr. hat für grosse Touren von Tanzformationen Musik geschrieben, war Sänger einer Punk-Band in Boston und wurde irgendwann in Brooklyn sesshaft, wo er sein Solo-Projekt Twin Shadow schuf und damit begann, in seinem Schlafzimmer erste Demos zu produzieren. Exklusives Schweizer Konzert mit grossartiger Band und seinem unverkennbaren, grossen Sond, welchem der Anhauch der 80er genauso gut steht wie der brilliante, ergreifende Klang seines Stimmorgans.


    • konzert
    • 20.00 Uhr
    • Halle
    Bluesfestival Baden

    Bluesfestival Baden

    Schweizer Blues vom Feinsten

    Der erste Konzertabend steht vollständig im Zeichen des Schweizer Blues: Mit Philipp Fankhauser und Walter Baumgartner konnten zwei renommierte Musiker für das Festival gewonnen werden. Fankhausers neustes Album «Home« stieg in den Schweizer Albumcharts direkt auf Platz 2 ein. Baumgartner, der 2014 mit der Formation Acoustic Blues Drifter das Album «Drink that…!» veröffentlichte, wurde für den Swiss Blues Award 2015 nominiert.




    • konzert
    • 20.30 Uhr
    • Fjord
    Neo & Neo

    Neo & Neo

    Kurzurlaub im Fjord

    Die Songs des Duos schwingen mit diesem gewissen Etwas – leichtfüssig, aber erdig, vielschichtig und doch bodenständig. Elegant changieren die gut angezogenen Gesellen zwischen stampfendem Kick-Rhythmus, leichtfüssigen Zupf-Patterns und runden Harmonien. Inhalt und Struktur zollen wohl den grossen Meistern des Folk Tribut, jedoch ohne dabei an Eigenständigkeit einzubüssen.


    • konzert
    • 20.30 Uhr
    • Fjord
    Collateral Brain Damage

    Collateral Brain Damage

    Kurzurlaub im Fjord

    Collateral Brain Damage sind ein junges Musikerduo, das sich aus einem Kurzprojekt heraus entwickelt hat. Sie mischen mit ihren verschiedenen Musikeinflüssen Singer-Songwriter zusammen, der sich nicht immer an die Regeln hält. Mit ihrem Sound entführen sie den Zuschauer auf eine Reise in die farbige Welt der Melancholie, welche manchmal erdrückend aber auch aufstellend sein kann.


    • konzert
    • 20.30 Uhr
    • Fjord
    Ramon Clau

    Ramon Clau

    Kurzurlaub im Fjord

    Tut man Ramon Clau mit seiner Musik in einen Raum, verändert sich der Raum, wird gefüllt mit den grossen Themen des Lebens, federleicht erzählt und zum geniessen. Die Musik dieses Singer-Songwriters ist wertvoll und warm. Sie begleitet nicht nur, sie nimmt. Der Wechsel zwischen emotionaler Falsettstimme und kräftiger Bruststimme zeichnet Ramon Clau aus.



    • konzert
    • 21.00 Uhr
    • Halle
    Yokko / Kensington - Live

    Yokko / Kensington - Live

    Nordportal und INOX Live präsentieren

    Mit ihrem Debut-Album «Seven Seas» tourten YOKKO nicht nur durch die ganze Schweiz (Bscene, m4music, Gurtenfestival, St.Gallen Openair, Openair Gampel, Stars in Town, Winterthurer Musikfestwochen, Kofmehl, Komplex 457, Kiff, Kammgarn uvm.), sondern servierten ihren mächtigen Atlantic Wave auch im hohen Norden. Nebst zwei vollen Clubshows in Deutschland (Molotow/Hamburg, Ampere/München), spielte YOKKO auf Einladung der holländischen Überflieger Kensington ausverkaufte Shows in Holland (de Ostepoort/Groningen, Paradiso/Amsterdam uvm.). Nach dem Gewinn des letztjährigen Swiss Music Awards als "Best Talent", ist YOKKO in diesem Jahr als "Best Live Act" nominiert. Grund genug für die Band, ihre Albumproduktion für drei exklusive Club-Shows zu unterbrechen, und erste Songs des Zweitlings zu präsentieren. Mit an Bord sind Kensington, die mit ihren Hymnen Stadien füllen. Ein mächtiger Konzertabend!


    • konzert
    • 20.30 Uhr
    • Fjord
    Fabian Anderhub

    Fabian Anderhub

    The Rumors Are True

    Für sein neues Album von höchster internationaler Qualität hat Fabian Anderhub mit den Besten der Besten zusammengearbeitet. Mit Mark Selby und seiner Partnerin Tia Sillers (beide u.a. Kenny Wayne Shepherd) sowie Muddy Manninen (Wishbone Ash) beim Songwriting. Und mit dem Bassisten Michael Rhodes (u.a. Joe Bonamassa), dem Drummer Shawn Pelton (u.a. Sheryl Crow), dem Keyboarder Reese Wynans (u.a. Stevie Ray Vaughan) an der Hammond oder dem Gitarristen Rob Mc Nelley (u.a. Delbert McClinton) bei den Aufnahmen in den renommierten Blackbird Studios in Nashville.



    • konzert
    • 21.00 Uhr
    • Halle
    Seven

    Seven

    BackFunkLoveSoul - Tour

    Ein SEVEN Konzert ist einzigartig und energetisch. Der Musiker gibt an jedem Auftritt alles; auch alles von sich preis. SEVEN garantiert dem Zuschauer eine Show, in der komplett ALLES live ist: ein Fest im Namen der Musik. 13 begnadete Musiker stehen auf der Bühne, vereinen ihr Talent und ihre gemeinsame Leidenschaft, um den Besuchern etwas Einzigartiges zu bieten: eine Party, bei welcher kein Tanzbein geschont wird und niemand nachhause geht, ohne einen magischen Moment miterlebt zu haben.